Research

NATO manuevers, alliance members solidarity and German opinion about it

22nd  august, Saturday will see the start of the largest since the “cold war” and in the last 25 years military exercises of NATO members’ ground and air forces in Europe. The exercises objective is stated as: «Practicing the rapid deployment of Alliance forces in order to demonstrate a secure and strong Europe». A leading European network resource European Leadership Network (ELN) asks a question: «Preparing for the worst. Does the military exercises of NATO and Russia increase the probability of a war in Europe?». Judging by the headlines, German mass-media are inclined towards the positive answer: «Overture to the confrontation», «NATO speaks to Russia in a raised voice», «A big war is closer than ever», etc.

In spring of 2015, American research center PEW conducted a sociological research in countries that are members of NATO. Research topic: does the people of those countries support an armed response to Russia, if it will attack one of the NATO countries (the Baltic states, Poland): NATO Publics Blame Russia for Ukrainian Crisis, but Reluctant to Provide Military Aid (10.06.2015).

pr1

The result was shocking: compared to other nations, more than a half of respondents from Germany, France and Italy do not support an armed confrontation with Russia. Only 38% of FRG population spoke for providing the military assistance to a country of NATO that would be attacked by Russia. Also, in Eastern Germany (GDR) this value is even lower — 28%. Since 2009, when 79% of Germans, surveyed by PEW, supported NATO’s cause, in 2015, a percentage of sympathizers decreased to 55%.

Considering the latest circumstances, did the Germans’ opinion towards the joint military action in accordance with the NATO charter change?

Prognosis Media analysts processed the opinion data from 172.581 messages (news, messages in social networks, etc..) 74.243 people from 200 countries, expressed during the last 30 days towards NATO. Distribution by sources: social networks — 52,9%, microblogs — 31,6%, news — 11,9%, video — 2,4%, other — 1,2%. Age distribution: 18-24 – 10,3%, 25-34 – 19,4%, 35-44 – 20,8%, 45-54 – 23,3%, >55 – 26,1%.

According to the data from 4.467 message authors from social media in German language (Germany):

  • Against the NATO actions: 68%
    • Aggravation of relations with Russia, that does not exclude the military conflict,
    • for Germany leaving NATO,
    • for restoring the German-Russian neighbourly relations.
  • Support the NATO actions: 32%
    • Including the Russian deterrence.

 vs_Pew_Research_-_отношение_к_НАТО

Compared to April 2015, Germans opinion of NATO decreased even further.


Most characteristic opinions:

  • Аn Russland? NICHTS! Die Amerikaner sind keine Europäer, nur weil sie sich in der NATOaufspielen, haben sie in Europa weniger zu sagen als ein Floh Source: facebook.comcomment   |  author: Doreen Smeets   | Germany, Dusseldorf |  19.08 22:27:04·  Der große Krieg rückt näher ! WAgt es die NATO russen im donbass zu töten wird Russland eingreifen ! Und dann….http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/08/20/ukraine-nato-verschaerft-den-ton-gegenueber-russland/# Source: facebook.com  comment.   |  Author: Tomek Freeman   | Germany, Damme |  20.08 13:18:46
  • Fröhlich Gernotwie wärs mal mit nem versuch, die ganze scheisse hier zu einer friedlichen lösung zu bringen? — oder will das überhaupt jemand?…. scheint mir so zu sein, als wollten alle den krieg… zumindest die die regieren… das volk wohl nicht… shame on you «politics» 20 May, 7:05 Comment to a magazine publication Zeit im Bild: 20.08.2015, https://www.facebook.com/ZeitimBild/photos/a.381568636877.161891.182146851877/10153211708241878/?type=1
  • Robert GanserIst wieder einmal erstaunlich, wie viele Putin-Versteher bis -Liebhaber sich hier aufhalten und austoben. Als katholischer Christ weiß ich, dass es unter orthodoxen Osteuropäern die schlimmsten Antidemokraten und Kriegshetzer von ganz Europa gibt — Putin, Milosevic, Karadziz, auch der Großteil der gegenwärtigen serbischen Regierung, die nicht mal fähig ist, mit dem Kosovo friedlich zusammenzuleben, und sich zugleich proeuropäisch gibt, um an den EU-Futtertrog zu kommen. Da muss man nicht nur in Brüssel sehr vorsichtig sein. Und wenn Putin so weiter macht, landet er eines Tages auch in Den Haag. 20 Mая, 14:20 Comment to a magazine publication Zeit im Bild: 20.08.2015, https://www.facebook.com/ZeitimBild/photos/a.381568636877.161891.182146851877/10153211708241878/?type=1
  • Die Politik von USA, NATO und EU hat uns in die gefährlichste Lage seit der Kubakrise 1962, vielleicht sogar seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges 1945 gebracht. Jeder Deutsche und jeder Europäer hat in dieser Situation die Pflicht, der Kriegshetze gegen Russland zu widerstehen und zu widersprechen. Die Einkesselung unseres Nachbarns im Osten liegt nicht im europäischen Interesse, sondern dient nur der angloamerikanischen Macht. Dass diese zur Bemäntelung ihrer Ziele die Verteidigung des Völkerrechts bemüht, ist ein durchsichtiger Trick. Wenn Washington und London von Menschenrechten sprechen, geht es in Wirklichkeit um Schürfrechte. Alle Umfragen zeigen: Die Menschen wollen keinen neuen Krieg gegen Russland, auch keinen kalten! Anonymous 21.08.2015, https://www.facebook.com/100002599376161/posts/838110489618922
  • Vor Russlandhabe ich keine Angst, denn ich weis wir haben die NATO. Daher besteht kein Grund vor Russland Angst zu haben:) Source: facebook.com  comment   |  author: Wolfgang Kohl   |  21.08 08:34:28
  • Europapolitiker: Ohne Russland wäre Nato längst vergesse Source: facebook.compost   |  author: Sylvio Engelmann  1262  | Germany, Erfurt |  21.08 04:57:04
  • Und wer nimmt uns auf wenn der Krieg von der NATOund Russland anfängt? Wir sind dann auf jedenfall mit als erstes am arsch Source: facebook.com  comment   |  author: Gesa Graf  25  |  21.08 00:12:26
  • 1.Wir sind die Bevölkerung dieser Erde 2. Wir wollen kein TTip, Tisa und Fracking etc.der Nato — Wir wollen ein ehrliches, gesundes und humanes Leben ermöglicht auf dieser Welt….!! 3 Wi… Source: facebook.compost   |  author: Jacqueline Salzmann  1121  | Germany, Berlin |  20.08 20:40:19
  • …den Flüchtlingen und ein großer Krieg mit den Russen, damit wir endgültig vernichtet werden. Die NATO lässt weiter an der Grenze zu Russland aufmarschieren. Hunderte Panzerverbände stehen bereits in den baltischen Staaten und der Ukraine um dann in einer Zangenbewegung Russland zu unterwerfe… Source: facebook.comrepost   |  author: Karin Bächtiger  353  |  20.08 20:29:30
  • Ex-Außenminister im SZ-Magazin: Genscher fordert Neuanfang mit Putin …die es nach dem Fall der Mauer gegeben habe, nicht genutzt worden seien. Er erinnerte an den Nato-Russland-Rat, der damals geschaffen worden sei, eine Institution zum Dialog in Krisenzeiten. «Dass davon so… Source: News — S_ddeutsche Zeitung20.08 19:42:00
  • …wären sie nicht da wo sie jetzt sind egal ob Deutschland, England, Frankreich, USA, Türkei, Japan, Russland, etc…. Sei froh das die NATO so Handelt, ansonsten hättest du statt deinem Smartphone und facebookaccount ein platz aufm… Source: facebook.comcomment   |  author: Alex Julien   | Germany, Kiel |  20.08 17:52:32
  • Deutschland als willfähriger Vasall eingebunden durch die Nato, deren höchster General ein Ami ist, hat wohl sehr wenig Chancen Nein zu sagen, wenn der Ami loslegt.PS: Deutschland ist Speerspitze in einem sich als immer wahrscheinlicher abzeichnenden Krieg gegen Russland Source: facebook.comcomment   |  author: Jörg Ripke  562  |  20.08 12:15:03
  • Weil der US-Amerikaner uns als Kanonnenfutter gegen Russlandverheizen will, Was sucht die Bundeswehr im Bürgerkriegsland Ukraine, was will die Nato dort ? Und unsere Leitmedien, decken, verschweigen und manipulieren uns, Beweise gibt es mehr als… Sourcefacebook.com  comment   |  authorAngelko Angelkovic   |  20.08 10:02:23
  • Die Nato hätte hier in Europa Russland gar nix entgegen zu setzen. Das weiß die USA auch. Europa soll in einen krieg katapultiert werden während sich uncle sam genüsslich das ganze auf cnn ansieht. Source: facebook.com  comment   |  author: Marco Zimmermann  36  |  19.08 16:48:3

Add a comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s